Aktuelles Heft

Aufgestiegen und Frei erzeugt ein heiliges Muster, gibt eine Anleitung für Lichtarbeit einzeln und in der Gruppe. Wird das Thema jedes Monats mit Energie versehen und verankert, bilden alle Mitwirkenden eine Einheit in globalem Dienst. Sie erschaffen ein aufsteigendes Kraftfeld und erheben diese liebliche Erde in ihre ewig andauernde Geistige Freiheit.

Sep 1, 2019

September

Unendlicher Lichtkreis

ICH BIN ein unendlicher Lichtkreis.
ICH BIN aufgestiegen und frei.
Ich lebe zusammen mit allen anderen Wesen frei im Licht.
ICH BIN das ICH BIN.
Aus dem Inneren dieses unendlichen Lichtkreises treten hervor:
Die Versammlung der Aufgestiegenen Menschheit,
in Einheit mit den Königreichen der Engel und Elementarwesen
durch die kohäsive Macht himmlischer Liebe,
die alles Leben in seinem aufgestiegenen Zustand vereinigt.
Diese Versammlung taucht jetzt im täglichen Leben als Thema und Gedankenform des Monats September auf:

(Wir visualisieren den ersten Teil
von Thema und Gedankenform 2019)

ICH BIN das Permanente Atom unserer lieblichen Erde und beschleunige emotional ihre Energie, Schwingung und ihr Bewusstsein. Ich bewege mich dafür auf dem golden leuchtenden Lichtstrahl, der sich aus dem Alltag der Erde in ihre Dimensionen und Lichtreiche erstreckt, hineinführend in ihre Heimstatt, den Stern Geistiger Freiheit.
ICH BIN die vollständige Offenbarung der himmlischen Gefühlswelt durch unseren aufgestiegenen und freien Lichtdienst.

Heiliges Modell

Atemspruch (selbstlos und nur als ewige Flamme atmend)

ICH BIN das Einatmen und Aufnehmen der allumfassenden, bedingungslosen Liebe, verkörpert in der göttlichen Gefühlnatur des weiblichen Strahls.

ICH BIN das Ausdehnen und Projizieren der allumfassenden, bedingungslosen Liebe, verkörpert in der göttlichen Gefühlnatur des weiblichen Strahls

Bestätigungen

ICH BIN. ICH BIN frei. ICH BIN aufgestiegen und frei. ICH BIN das Permanente Atom der Vollkommenheit. Es ist der Zusammenschluss alles gemeinsam verbundenen Gottesbewusstseins. ICH BIN die ewige Sonne des Einheitsbewusstseins. ICH BIN diese ewige Sonne ausgeglichenen Drucks.
ICH BIN frei. ICH BIN das ICH BIN. ICH BIN selbstlos und die ewige Flamme. ICH BIN ihr strahlendes Licht und Bewusstsein. ICH BIN das kosmische Bewusstsein meiner wahren Identität.
ICH BIN selbstlos und die ewige Flamme. ICH BIN hier und jetzt in meiner Flamme, und genau als sie selbst, gegenwärtig.
ICH BIN das ICH BIN, das ICH BIN.
ICH BIN die mitschöpfende, bedingungslose, allumfassende, grenzenlose, göttliche Liebe des weiblichen Strahls.
Mein Permanentes Atom besteht aus der Energie, die sich als Schwingung und Bewusstsein ausdrückt, während es auch Energie ausstrahlt, die sich als Materie und Intelligenz in der Schöpfung zeigt. ICH BIN eine ewige Quelle von Vollkommenheitsmustern.
Ich rufe Jahresthema und -gedankenform in der mir verliehenen Macht der Dreifältigen Flamme an:

„ICH BIN der Geist des Violetten Feuers. Gemeinsam mit allen Lichtdienern in ihm stehend, wandeln wir alles Karma um, bevor es sich manifestieren oder länger halten kann. In der uns verliehenen Macht des Violetten Feuers wandeln wir alle geringeren Ursachen als die erste Ursache um in Geistige Freiheit. Wellen auf Wellen göttlicher Liebe, Weisheit und Macht von unserer ewigen Flamme dehnen sich unaufhörlich in die Welt aus.
Dank der uns verliehenen Macht der Heilungsflamme heilen wir heute alle Krankheit, bevor sie sich manifestieren oder länger halten kann, sowohl in unserer als auch der ganzen Welt. Wir sind (ICH BIN) auch das himmlische Potenzial von allem, was wir heute tun, denken oder fühlen. Wir sind (ICH BIN) alle Flammen des Heiligen Feuers, die jetzt durch uns pulsieren. Sie offenbaren sich in all unseren Gedanken, Gefühlen, Worten und Taten.
Wir sind (ICH BIN) frei, aufgestiegen und frei. Wir setzen die Welt frei, so dass sie ihre Geistige Freiheit gewinnt. Und SO IST ES, geliebtes ICH BIN!"

Aufstiegsgedanken

Die Wiederherstellung des Zeitalters des Heiligen Feuers

Wir sind hier, um ein Zeitalter des Heiligen Feuers, ein neues Zeitalter Geistiger Freiheit, durch Heiliges Feuer wiederzubeleben und wiederherzustellen. Heiliges Feuer stellt das göttliche Bewusstsein Vater-Mutter-Gottes dar. Die Flamme ist Energie, ausgedrückt als Schwingung und Bewusstsein des himmlischen Potenzials. Sie strahlt Licht aus und zeigt sich als Materie und Intelligenz in der Schöpfung.

In diesem Sonnenjahr unterstützt der Engel der Wiederherstellung unseren Lichtdienst. Er diente Vater-Mutter-Gott in vielen Sonnensystemen und Galaxien. Das Engelreich entwickelt sich in erster Linie durch die Kontrolle göttlicher Strahlung. Es gelobte, der ersten Ursache Vater-Mutter-Gottes zu folgen und damit auch dem Errichten Geistiger Freiheit für die Erde. Das Engelreich möchte bewirken, dass sich das große, kosmische Einatmen so, wie vorgesehen, gestaltet. Unsere geliebte Mutter Maria zeigte uns, wie sich Engel vom winzigen Schutzgeist einer kleinen Blume bis zu Wächterinnen von Galaxien und deren Bewohnern entwickeln.

Engel können sich auch verkörpern, um für größeren Dienst am Leben Meisterschaft über die Form zu gewinnen. Als Vorbereitung auf den gegenwärtigen, kosmischen Augenblick wandeln mehr Engel unter den Menschen als jemals zuvor. Sobald sie ihren Aufstieg erlangen, kehren sie in ihren Engelzustand zurück und dienen als solche. Mutter Maria ist dafür ein wunderbares Beispiel. Dreißig Jahre nach Jesu Himmelfahrt stieg auch sie auf und kehrte in ihre Position in der Geistigen Hierarchie als Zwillingsflamme Erzengel Raphaels zurück.

Angesichts dieses Zusammenhangs zwischen Engel- und Menschenreich fordert unser geliebter Engel der Wiederherstellung nun alle Engel, die der Menschheit dienen, verkörpert in der Formenwelt oder aus den Lichtreichen, auf, sich auf die Wiederherstellung eines neuen Zeitalters des Heiligen Feuers auszurichten, d.h. auf ein Engelkraftfeld im Menschheitsbewusstsein. Zur Vertiefung wenden wir uns dankbar allen abgestuften Rangordnungen der Engel zu, die vom kleinsten Novizen über Cherubim, Seraphim bis zum Erzengel reichen. Unser geliebter Engel der Wiederherstellung baut auf sie alle, um das neue Zeitalter des Heiligen Feuers wiederherzustellen.

Wenn wir unsere eigene, wahre Identität annehmen, sind wir am besten auf diese Ebene des Lichtdienstes abgestimmt. Um zum Göttlichen Direktor zu werden, hat uns Vater-Mutter-Gott bei unserer Geburt in der Zentralsonne mit Liebe, Weisheit und Macht bekleidet. Man hat solch heilige Befugnis nur den alten Göttern der Mythologie zugeschrieben. Als Kinder der Zentralsonne bringen wir die diesbezügliche Wahrheit im Alltag hervor, da wir uns an ein himmlisches Leben im Heiligen Feuer erinnern. Solch eine planetarische Lebensart gehört zu unserer freien Willensentscheidung für einen Dienst, der alle Menschen, die Familie und Gesellschaft segnet, damit sie Vielfalt in Einheit ausdrückt und im Einheitsbewusstsein mit Engeln und Elementarwesen handelt. Das ICH BIN-Menschengeschlecht erscheint dabei als unsere makellose Vorstellung auf Erden.

Die mächtigen, kosmischen Engelwesen helfen uns, jetzt und hier unseren Tempel des Heiligen Feuers wiederherzustellen, während wir uns als Baumeister des göttlichen Selbstes, Gottesbewusstseins und ewigen Lebens im Licht weiterentwickeln. Diese Tempel setzen voraus, dass wir unserer wahren Identität als ewige Flamme mit ihrem strahlenden Licht entsprechen. Sie pulsieren, wie früher die Tempel unserer Gurus und Aufgestiegenen Meister, in den aufgestiegenen und freien Bereichen um die Erde. In solch höherer Frequenz verrichten wir unseren täglichen Lichtdienst. Der Alltag stellt unsere Gelegenheit dar, das Heilige Feuer in der Menschheit zu verankern, vorausgesetzt, dass wir Harmonie und Ausgeglichenheit aufrechterhalten.

Der Grundgedanke planetarischer Wiederherstellung ist der Siebente Strahl Geistiger Freiheit und das Motto unseres geliebten Saint Germain. Sein mystischer Ring aus Violettem Feuer ist der Kosmische Heilige Geist in Tätigkeit und seine kohäsive Macht göttlicher Liebe, die alles Leben in seinem aufgestiegenen Zustand vereinigt. Das Violette Feuer vereint männlichen (blau) und weiblichen (rosa) Strahl und ist die machtvollste Tätigkeit göttlicher Liebe. Das weiße Feuerwesen repräsentiert diese Einheit, weil in ihm die Zwillingsflammen fusionieren. Im mystischen Ring des Violetten Feuers zentriert jetzt unser weißes Feuerwesen seine Strahlkraft.

Jahresthema und -gedankenform zeigen, wie der mystische Ring des Violetten Feuers den Stern Geistiger Freiheit umgibt und zum Portal wird, das ins große, kosmische Einatmen führt. Der Ring führt unsere liebliche Erde in unbeschreibliche Dimensionen und Lichtreiche Geistiger Freiheit, wo ihre ewige Herrlichkeit zum Heim des ICH BIN-Menschengeschlechts wird. In dieser Lichtfrequenz dient unser geliebter Engel der Wiederherstellung. Solch kosmische Ebenen, die der Vorbereitung des großen, kosmischen Einatmens dienen, können wir nur erahnen. Dessen ungeachtet, lässt dieser mächtige Bürge unseres Sonnenjahres unsere Engelnatur immer mehr hervortreten und richtet uns auf solche kosmischen Frequenzen aus, auch wenn unser Geist sie noch nicht erfassen kann.
Und SO IST ES, geliebtes ICH BIN!

************
Energie, Schwingung und Bewusstsein der geliebten
Göttin der Freiheit

Wie man zum Baumeister des göttlichen Selbstes unter dem
weiblichen Strahl wird

Geliebte Lichtdiener, ich repräsentiere die zwölf Aspekte der Gottheit und die zwölf Häuser der Sonne und Zentralsonne. Fühlt, während ihr innehaltet, meine vielfältigen Ausdrucksformen. Erlaubt mir, mit meiner Ansprache auf der planetarischen Ebene der Sieben zu beginnen, denn Meisterschaft über sie zu erlangen, ist Voraussetzung, um zu einem Sonnenwesen zu werden.

Richtet euch auf darauf aus, wie das Kundalinifeuer den Aufstiegsprozess unterstützt. Die sieben Chakras sind Kraftfelder mit Energie, Schwingung und Bewusstsein auf allen sieben Strahlen und Sonnen in sich selbst. Ihr sollt euch auf sie ausrichten, weil die Erzengel, Elohim und Chohans der sieben Strahlen jetzt dabei sind, die Menschheit mit den Königreichen der Engel und Elementarwesen auf der Ebene der Chakrasonnen zu vereinigen. Wenn die Chakras ihre Kraftfelder zum Kundalinifeuer aufsteigen lassen, werden die Menschen zu Baumeistern des Gottesbewusstseins, göttlichen Selbstes und ewigen Lebens im Licht. Dabei richten sie sich auf Sonnen und Zentralsonnen aus, die sich selbst wie die Chakras von viel höheren Wesen entwickeln.

Gedanken, Gefühle, Worte, Taten, Zusammenarbeit mit dem Körperelementarwesen und kosmische Einflüsse der Geistigen Hierarchie beeinflussen die Chakrasonnen. Heilige Töne, Musik, Farbgestaltung und Anrufungen an die Chohans, Erzengel und Elohim lassen das Kundalinifeuer aufsteigen. Ihr nehmt deren Heiliges Feuer in euch auf.

Das Aufstiegschakra stellt das untere Ende der Wirbelsäule dar. Dann folgt darüber das Violettes Feuer-Chakra im Unterleib. Über ihm liegt am Bauchnabel das Sonnengeflecht des Sechsten Strahls und schenkt euch auch im Alltag den Zugang zur himmlischen Friedensflamme. Darüber gelegen, öffnet euch das Herzchakra den unendlichen Liebessphären und der Erfahrungswelt des Heiligen Geistes, wie sie Heilige und Gurus schon immer kannten. Das Machtzentrum an der Kehle verleiht euch die Oberhoheit himmlischer Liebesintelligenz, die sich als Stimme des großen ICH BIN ausdrückt. Das Ajna-Zentrum (Drittes Auge) auf der Stirn öffnet euch der Sonne himmlischer Wahrheit, Heiligung, Kristallvision und siebenfältiger Präzipitationsflamme.

Der tausendblättrige Lotus auf dem Haupt öffnet euch dem Geist Gottes und göttlicher Erleuchtung. Das Basischakra unten am Rückgrat schließt den Kreis, befreit euch von der Schwerkraft und den Beschränkungen von Raum und Zeit. Es hebt euch weniger physisch vom Boden empor, sondern lässt euch in Energie, Schwingung und Bewusstsein zur neuen Erde aufsteigen. Ihr steigt ins Licht, ins Land grenzenloser Herrlichkeit und unendlichen Lichtes auf. Meditiert auf neue Weise über eure persönliche Zentralsonne, die Dreifältige Flamme mit ihren sieben Sonnen oder Chakras, und erfahrt höhere Frequenzen Geistiger Freiheit im Alltag.

Das Permanente Atom übernimmt jetzt die schöpferische Kontrolle über die sieben Chakras. Auf einer übergeordneten Skala vereinigen sich die Chakras der aufgestiegenen und freien Menschheit auf der Ebene der Pagode der sieben weißen Aufstiegstauben, entsprechend dem Lebensgesetz, dass alles Leben erhoben wird, wenn man selbst in Energie, Schwingung und Bewusstsein erhoben ist. Dabei wird man durch das vereinigte Kundalinifeuer beschleunigter Chakras erhoben. Die Pagode der sieben weißen Aufstiegstauben repräsentiert alle sieben Lebensebenen, die man im Aufstieg erhebt.

Als ihr im Anfang in der Zentralsonne als Geistfunken geboren wurdet, bekleidete euch Lady Vesta mit der Macht der Dreifältigen Flamme. Ihr konntet das Leben neu in der Sonne (im Permanenten Atom) polarisieren und es damit wieder in seine vollkommene Ausrichtung auf das universale ICH BIN bringen. Es musste dann nie wieder menschlicher Schöpfung dienen. Das ist die Macht, die eurem Permanenten Atom verliehen ist, weshalb auch das solare Christ-Selbst „Sonne der Sonne" genannt wird. Bestätigt mit dieser Wahrheit im Sinn: „Durch die mir verliehene Macht der Dreifältigen Flamme segne ich diese Lebensenergie, so dass sie in die große Zentralsonne zurückkehren und neu polarisiert werden kann. Sie muss nie mehr menschlicher Schöpfung dienen." Und SO IST ES!

Das große, kosmische Einatmen selbst beschleunigt sich, weil jetzt von allen irdischen Lebensebenen Kundalinifeuer aufsteigt. Das sind die Ebenen von Menschheit, Elementarwesen und aufgestiegenen und kosmischen Wesen, die bis zur Sonne, Zentralsonne und großen Zentralsonne reichen. Alles Leben fügt seinen persönlichen Aufstieg dem herrlichen Aufstieg des großen, kosmischen Einatmens hinzu. Das ist wahrlich Einheitsbewusstsein, und ihr seid ein Aspekt von ihm.
Und SO IST ES, geliebtes ICH BIN!

************

Energie, Schwingung und Bewusstsein des geliebten Geistes von Aufgestiegenen und Frei
Unsere Willensfreiheit ruht im himmlischen Bewusstsein

Geliebte, wir repräsentieren die Versammlung der Aufgestiegenen Menschheit und damit das ICH BIN-Menschengeschlecht auf Erden. Zu Geistiger Freiheit gehört, dass wir auf der Energie-, Schwingungs- und Bewusstseinsebene bleiben können, wenn wir uns entscheiden, unsere Aufmerksamkeit auf unsere ewige Flamme gerichtet zu halten. Sie sollte unsere Gedanken, Gefühle, Worte und Taten beherrschen. Das ist möglich, wenn wir regelmäßig unsere wahre Identität als ewige Flamme anerkennen. Dann kann unser strahlendes Licht Personen, Orte, Bedingungen und Dinge in unserem Leben berühren.

Der aufgestiegene und freie Lichtdienst bietet uns Hilfestellung, um den Aufstiegsprozess voran zu bringen. Unser Aufstiegsspruch berücksichtigt die Einheit mit Engeln und Elementarwesen und deren Lichtdimensionen: „...in Einheit mit den Königreichen der Engel und Elementarwesen". Wenn wir in der Meditation ein Momentum aufbauen, das uns mit ihnen vereinigt, bleiben wir auch nachher mit ihrem ICH BIN-Bewusstsein verbunden.

Wir werden zum Baumeister des göttlichen Selbstes, wenn wir einüben, zur Eins, Drei, Sieben, Zwölf und wieder Eins zu werden und damit schließlich zu unserer wahren Identität in der Verkörperung. Visualisiert, wie zu Beginn unserer Verkörperung ein Strahl der mächtigen ICH BIN-Gegenwart (frequenzmäßig) von oben kommt und sich als Lichtsphäre, Sonne und Kraftfeld unserer Gegenwart auf Erden entfaltet. Sind wir selbst-, raum- und zeitlos, ist unser ganzes göttliches Selbst in seiner höheren Frequenz genau hier und jetzt gegenwärtig. Unsere mächtige ICH BIN-Gegenwart ist nicht räumlich über uns, sondern einfach da, denn es gibt für sie keinen Raum.

Auch wenn wir die Wunder bewirkende Gegenwart Gottes durch uns wirksam erfahren und sie die einzige Ursache ist, die unsere schöpferischen Fähigkeiten beherrscht, strömt das Kraftfeld der Jahresgedankenform dauernd durch uns. Sein ganzes kosmisches Momentum entfaltet sich in unserer Lichtsphäre, während wir uns durch die Welt bewegen. Dann sind wir Gott in Tätigkeit als Dreifältige Flamme, sieben Chakrasonnen und zwölffältiger Aspekt der Gottheit.

Wir bestätigen in der Macht der Dreifältigen Flamme, die uns als Kinder der Zentralsonne verliehen ist: „ICH BIN ein Göttlicher Direktor des Heiligen Feuers und befehle, dass das Violette Feuer jetzt hervortritt und alles Restkarma in meiner und aller Welt umwandelt, bevor es sich manifestieren oder länger halten kann. Ich segne die ganze Schöpfung, so dass alles, was der Heilung, Vergebung und Gnade bedarf, zur Zentralsonne zurückkehren kann, dort neu polarisiert wird und nie wieder in negativer Weise menschlicher Willkür dienen muss. Und SO IST ES!" Werden wir jetzt zum Göttlichen Direktor des Heiligen Feuers, der zu sein wir auf die Erde kamen.

Seien wir bei den geistigen Übungen erfolgreicher, indem wir unsere Gefühlswelt in die Meditation einbringen. Erfahren wir die tiefe, himmlische Gefühlswelt des Heiligen Geistes, ihre bedingungslose, göttliche Liebe, Gnade, Barmherzigkeit und Vergebung. Fühlen wir ihren Einfluss sowohl in unserem persönlichen Leben als auch in dem der ganzen Welt. Dehnen wir die Gefühlswelt des Heiligen Geistes weiter aus, so dass sie die Erde einhüllt. Fühlen wir tief, wie Klarheit die Geister von Kritik- und Verurteilungssucht vertreibt und der Welt geistige Freiheit schenkt. Wir bestätigen: „Aus meinem Permanenten Atom strömen Empfangswellen des ICH BIN-Bewusstseins mit himmlischer Energie, Schwingung und himmlischem Bewusstsein in meine Gefühlswelt, in meinen Geist und mein Gedächtnis."

Solch empfängliches Gottesbewusstsein passt zur kosmischen Gefühlswelt des weiblichen Strahls. Sie knüpft an die Gedankenwelt des Geistes Gottes an und reicht bis zum kosmischen Gedächtnis, das über Erfahrungen aus den Lichtdimensionen verfügt, in denen wir sie einst gewannen. Das Anzapfen unseres Permanenten Atoms bedeutet, dass wir praktisch die Sonne Vater-Mutter-Gottes direkt in uns haben, von wo wir das ganze, kosmische Bewusstsein direkt ins Außenleben hineinbringen können. So nimmt die Sonne der Sonne, das solare Christ-Selbst, die mächtige ICH BIN-Gegenwart, direkten Einfluss aufs tägliche Leben, und solche Offenbarung ersehnt die Menschheit.

In Lichttempeln lernten wir, dass das Heilige Feuer an erster Stelle steht und eine Energie darstellt, die alle niedere Energie umwandelt. Auch das Violette Feuer befasst sich mit Energie, denn Karma ist gemäß dem Gesetz des Kreises nur Energie, die aus früherem Gebrauch unserer schöpferischen Fähigkeiten (Gedanken, Gefühle, Worte und Taten) auch wieder als Energie zurückkehrt und sich, in Tätigkeit gesetzt, in Personen, Orten, Bedingungen und Dingen äußert. Wenn wir Karma als Ursache und nicht als Wirkung sehen, bleibt unser Lichtdienst auf der Ebene der Ursache, um besser niedere Ursache in die erste Ursache umwandeln zu können, was im Zeitalter Geistiger Freiheit dem Willen Gottes entspricht.

Wir fangen an, die Ursache geringen Alltagsgeschehens umzuwandeln, indem wir sie, selbst-, raum und zeitlos geworden, in unserer wahren Identität als ewige Flamme regeln. Durch regelmäßige Anwendung bauen wir als himmlisches Instrument ein Momentum auf, bis wir auch die so genannten großen Dinge auf der Ebene der Ursache umwandeln können. Wir bestätigen: „ICH BIN die Umwandlung alles Karmas, dass heute zu mir zurückkehrt, bevor es sich manifestieren oder länger halten kann." Damit heißen wir als ewige Flamme die zurückkehrende Energie auf der Ebene himmlischer Ursache willkommen und entheben sie der Notwendigkeit, sich in negativen Wirkungen zeigen zu müssen.

Wir wollen alles Geringere als das himmlische Potenzial des Lebens umwandeln. Das Violette Feuer wird die elektronische Aufladung mit Karmaenergie und -tätigkeit in Energie, Schwingung und Bewusstsein der ersten Ursache verwandeln, und plötzlich gewinnt positive Energie Überhand. Dazu ist ein starkes Momentum notwendig, weil die Egoursache den Planeten so lange beherrscht hat. Deshalb muss die Versammlung der Aufgestiegenen Menschheit im Lichtdienst global sein.

Sehen wir die Natur von Karma mit der Kristallvision unserer mächtigen ICH BIN-Gegenwart als Energie und Ursache. Sie möchte geistig frei zu uns zurückkehren und nicht als eine Art Schicksal, das wir versuchen zu umgehen. Solche Vision wird Frieden in unseren Alltag bringen. Und, SO IST ES, geliebtes ICH BIN!

************


Energie, Schwingung und Bewusstsein
des geliebten Saint Germain...

Geliebte Zellen der aufgestiegenen und freien Menschheit, geliebte Flammen des ewigen Lichts, geliebte Atome göttlicher Liebe, ich heiße euch in den Sphären strahlenden Lichtes willkommen, in denen unsere ICH BIN-Gegenwart in Liebe vereint ist. Ich überbringe euch Grüße von der großen Lichtschar und das großartige Licht der Erleuchteten. Ich heiße euch als einen der unseren willkommen, denn wir sind wahrlich eins. Ich komme jetzt, um euch eine höhere Frequenz des Verständnisses und der Anrufung zu vermitteln, was gegenwärtig auf eurer Entwicklungsreise notwendig ist.

Alle Lichtdiener des Siebenten Strahls weise ich darauf hin, jede Gefühlsregung so zu kontrollieren, dass sie nur Vollkommenheit ausdrückt. Erinnert euch daran, dass eure Aufmerksamkeit nur auf der ewigen Flamme und ihrem strahlenden Licht zu ruhen hat und nur dem Bewusstsein entsprechen sollte: „ICH BIN hier, dort und überall die Gegenwart Gottes in Tätigkeit."

Die Geistige Hierarchie befasst sich zurzeit damit, die ewige Flamme im Menschen zu harmonisieren, beschleunigen und zu verstärken. Je mehr er begreift, dass der Schöpferbefehl Harmonie und Friede in Geist und Gefühl ist (was man denkt und fühlt, bringt man in die Form), desto eher manifestiert sich Vollkommenheit. Ohne aufrechterhaltene Harmonie ist kein weiterer Fortschritt möglich.

Dazu weist ihr eure ICH BIN-Gegenwart an, Harmonie und das Schweigen jeglicher äußeren Tätigkeit herzustellen, so dass ihr die Vollkommenheit sehen, fühlen und werden könnt, die ihr erstrebt. Am einfachsten, Vollkommenheit zu sehen und zu fühlen, ist, Gedanken und Gefühle anzusehen, als gingen sie von der Vollkommenheit des Permanenten Atoms aus. Taucht ein Impuls auf, wird er sofort mit dem Momentum der Vollkommenheit aufgeladen. In eurem Einflussbereich kultiviert ihr eine tiefe, aufrichtige, bedingungslose Liebe zum Nächsten. Dabei bietet ihr ihm eine großartige Segnung an, die ihn emporhebt, was für die gegenwärtige Schwingung und Energie auf Erden so notwendig ist.

Sobald ihr merkt, dass ihr in Bezug auf Personen, Orte, Bedingungen oder Dinge euren Harmoniezustand verlasst, wisst ihr, dass sich gerade das äußere Selbst einmischt. Erfolgreicher Lichtdienst hängt davon ab, dass ihr sofort wieder diesen Zustand ändert und wieder selbstlos und zur ewigen Flamme werdet. Begreift, dass ihr als Hüter der Flamme und Licht der Welt nur ein Ziel verfolgt, nämlich die Vollendung zu erlangen, die ihr für eure eigene und die ganze Welt wünscht.

Das ist so sehr wichtig, und die Geistige Hierarchie ist sich der Schwierigkeiten im Umgang mit dem Trugbild der äußeren Welt sehr bewusst. Wenn ihr während eurer Bemühungen, zur ewigen Flamme zu werden, unerwünschte Manifestationen erfahrt, fragt ihr euch, was ihr wohl falschmacht oder was gerade passiert. Ihr wisst bereits, dass der Vorgang Teil von Übungen (Prüfungen) im Umgang mit der Willensfreiheit ist, wegen der man sich zwischen der wahren Identität und dem Ego entscheiden muss. Solche Übungen scheinen wegen des Zeit-Trugbildes anzudauern, gipfeln aber schließlich im Aufstieg.

Ihr habt bei eurer Schulung zu aufgestiegener Meisterschaft einen Punkt erreicht, an dem ihr fest die Macht erkannt habt, die in der Erklärung „ICH BIN" ruht. Sie ist vorrangiger Ausdruck eurer Identität, wie ihr sie von eurer Geburt im Herzen Vater-Mutter-Gottes kanntet, und bestätigt eure Gottesgegenwart im Universum. Der heilige Name Gottes in Tätigkeit erscheint jetzt mit noch größerer Macht, weil ihr eure Realität als solares Heiliges Christ-Selbst annehmt. Das ist umso mehr Anlass, „ICH BIN" nur in einem Zustand der Harmonie und Ausgeglichenheit in Gedanken, Gefühlen, Worten und Taten zu erklären. Euer solares Christ-Selbst verkörpernd, fühlt und bekennt ihr euch zu einer tiefer gehenden Gewissheit, wenn ihr erklärt: „ICH BIN das ICH BIN, das ICH BIN, hier, dort und überall gegenwärtig."

Meditiert oft darüber, wie es sich anfühlt, als Gott in Tätigkeit zu handeln. Verbindet die beiden Worte „ICH BIN" immer nur mit einem Ausdruck von Vollkommenheit, denn dabei setzt ihr die grenzenlose Macht Gottes in Bewegung. Sie repräsentierten die Grundlage des Lebens, das sich in Worten, Gedanken und Gefühl ausdrückt. So ist Vollkommenheit in der Gottesgegenwart aktiv, noch bevor sie sich manifestiert, was euch dabei hilft, das Alpha- und Omega-Prinzip zu verstehen: Leben ohne Anfang und Ende.

Meine Geliebten, mein Herz ist außerordentlich erfreut, wenn ich sehe, dass ihr euch gefühlsmäßig eurer majestätischen ICH BIN-Gegenwart gewiss seid, die ihr seid. Tut euer Äußerstes, um euch gelassen und heiter in ihr geborgen zu fühlen und mit euren Augen nur Vollkommenheit überall zu sehen. Je besser ihr die erkannte Wahrheit umsetzt, desto mehr Energie, Schwingung und Bewusstsein erreichen euch als Bestätigung der Wirksamkeit der herrlichen ICH BIN-Gegenwart. Alles, was ihr im Alltag hören, fühlen, sehen und erfahren werdet, erhebt sich über den Lärm des menschlichen Trugbildes. Immer mehr werdet ihr die kleinen Wunder in eurer Umgebung bemerken und erkennen, dass sie die vollkommenen Wirkungen der ersten Ursache sind, die ihr hervorgerufen habt, weil ihr als Aufgestiegene Meister(innen) wirksam geworden seid. Bestätigt: „ICH BIN das Wunder, und ICH BIN die Gegenwart, die ihre Manifestation durch göttliche Liebe, Weisheit und Macht erzwingt."

Aufgrund meiner über Jahrhunderte reichenden Erfahrungen in Verkörperungen und zwischen ihnen kann ich euch ermuntern, indem ich euch sage, dass wir darüber erfreut sind, dass ihr das Zepter der Herrschaft ergreift. Meine Tapferen, nehmt es an, schreitet voran und zögert nicht! Es steht euch gemäß göttlichem Recht zu. Erhebt es! Denn ICH BIN das Zepter, die strahlende Flamme, das gleißende Licht, die einst bekannte Vollkommenheit, die jetzt wiederkehrt. Tretet hervor und in euere Geistige Freiheit ein! Sie ist bereits in und um euch. Ich möchte euch in meiner geistigen Umarmung halten, und wisst, gemeinsam im Licht stehend, dass es nur eine handelnde Gegenwart gibt. ICH BIN der Täter, das Tun und die Tat. ICH BIN der Meister, der Täter und der Vollkommenheitsausdruck selbst.

Je mehr ihr weiter aufsteigt, desto mehr wird euch klar, dass nur eine Gegenwart im Universum Probleme beheben kann, nämlich euere ewige Flamme mit ihrer Energie-, Materie- und Intelligenzstrahlung. Sie ist Repräsentant der ICH BIN-Gegenwart mit ihrem überall gegenwärtigen, strahlenden Licht. Das Gebot der Stunde lautet, in sie einzutauchen und zu ihr zu werden, denn sie kann jede Situation auflösen. Die magische Gegenwart wirkt auf alle Beteiligte ein und bewegt sie zu rechten und vollkommenen Entscheidungen. In der Zwischenzeit erwartet ihr, frei von Verurteilungs- oder Kritiksucht, aber geduldig, wie die Liebe selbst das vollkommene Ergebnis. Während ihr eurem Aufstiegsprozess weiter folgt und auf ihn baut, nehmt ihr euren aufgestiegenen und freien Zustand immer mehr ein, in dem alle Notwendigkeiten verblassen, ausgenommen, euren Brennpunkt auf die ewige Flamme mit ihrem Seelenfrieden gerichtet zu halten.

Alle Avatare des Kosmischen Christus, einschließlich unseres geliebten Jesus, drückten solche Handlungsweise klar in der äußeren Welt aus. Sie gaben Zeitabläufen keinen Raum, denn sie waren selbst-, raum- und zeitlos. In den Lichtreichen erfolgt Manifestation sofort, weil man sich der Manifestation bereits bewusst ist, noch bevor der heilige Name „ICH BIN" ausgesprochen wird. Euer Lichtdienst soll Erde und Menschheit genau in diese Lichtreiche bewegen. Wenn ihr der mächtigen ICH BIN-Gegenwart die volle Oberhoheit übergebt und sie für alles sorgen lasst, könnt ihr wahrlich sagen: „ICH BIN der Weg, die Wahrheit und das Leben."

Mit meiner ganzen Überzeugungskraft übertrage ich euch das sichere Empfinden, dass der allmächtige Vater-Mutter-Gott in Tätigkeit tritt, wenn ihr, eins mit eurer ICH BIN-Gegenwart, befehlt und nur seine Vollkommenheit ausdrückt. Das wird jede Bedingung der Unausgewogenheit beheben, mit der einige von euch oder die Menschheit kämpfen. Ich befehle der in diesen zwei heiligen Worten enthaltenen Macht, Liebe und Lichtkraft, der Menschheit diese wahre Überzeugung und Einsicht zu übermitteln. Fühlt tief meine Gegenwart, die euch in die volle Erfahrung des „ICH BIN das ICH BIN, das ICH BIN", führt.

Vielen Dank für eueren Dienst, und Gott segne euch alle, meine geliebten Freunde der Freiheit!

************