deu-logo
Gold Bar

Adressenliste

Aktuelles Heft

August, 2022


1 August 2022

Unendlicher Lichtkreis

ICH BIN ein unendlicher Lichtkreis.
ICH BIN aufgestiegen und frei.
Ich lebe zusammen mit allen anderen
Wesen frei im Licht.

ICH BIN das ICH BIN.

Aus dem Inneren dieses unendlichen Lichtkreises treten hervor:

Die Versammlung der Aufgestiegenen Menschheit,
in Einheit mit den Königreichen der Engel und Elementarwesen
durch die kohäsive Macht himmlischer Liebe,
die alles Leben in seinem aufgestiegenen Zustand vereinigt.

Diese Versammlung taucht jetzt im täglichen Leben als Thema und Gedankenform des Monats August auf:

Die Unsterblichkeit Geistiger Freiheit der nächsten Lebenswelle

Ich verankere die Flamme der Unsterblichkeit im gegenwärtigen Kraftfeld alles Guten der Welt und beschleunige es in ein Kraftfeld der aufgestiegenen und freien Menschheit.

*****

Heiliges Modell
Atemspruch (selbstlos und nur als ewige Flamme atmend)

ICH BIN das Einatmen und Aufnehmen der Flamme der Unsterblichkeit,
die das Kraftfeld alles Guten zu einem planetarischen
Ozean himmlischen Trostes ausdehnt.

ICH BIN das Ausdehnen und Projizieren der Flamme der Unsterblichkeit,
die das Kraftfeld alles Guten zu einem planetarischen
Ozean himmlischen Trostes ausdehnt.

Bestätigungen

Durch die Macht, Weisheit und Liebe der Flamme der Unsterblichkeit werde ich selbstlos und frei von allem Karma.

ICH BIN raum- und zeitlos geworden, und ewig frei im Licht.

ICH BIN, ICH BIN, ICH BIN die Flamme der Unsterblichkeit.
ICH BIN das Kraftfeld alles Guten der Welt mit seinen Quantenzuständen der Lichtmaterie, des erleuchteten Denkens, bedingungsloser Liebe und himmlischen Erinnerungsvermögens, bis alle Menschen zusammen im Licht stehen.

 ICH BIN selbst-, raum- und zeitlos geworden und unberührt von Personen, Orten, Bedingungen und Dingen der Welt.

ICH BIN die Einheit (Strahl der mächtigen ICH BIN-Gegenwart auf Erden), die Drei (Dreifältige Flamme der Unsterblichkeit), die Sieben (Chakrasonnen und aufsteigendes Kundalinifeuer), die Zwölf (Sonnenhäuser) und
wieder die Einheit (universales ICH BIN).

Die Flamme der Unsterblichkeit in der Menschheit ist die Versammlung der aufsteigenden Menschheit, die das Kraftfeld allen Guten der Welt ist.

Ich lasse die Flamme der Unsterblichkeit in den Lebens-, Überlebens- und Besserungswillen der Menschheit lodern, so dass sie  immer mehr Harmonie, Ausgeglichenheit und Geistige Freiheit  anstrebt.

ICH BIN die Versammlung der aufsteigenden Menschheit.
Ich halte die makellose Vorstellung von allem Guten der Welt aufrecht.
ICH BIN das Kraftfeld der Dreifältigen Flamme der Unsterblichkeit, des siebenfältigen Christusbewusstseins und des zwölffältigen Aspekts der Gottheit.
ICH BIN die Versammlung der aufsteigenden Menschheit, der globale Hüter der Flamme in Einheit mit den Königreichen der Engel und Elementarwesen. Sie stehen zusammen mit der Menschheit als Hüter dieses globalen
Kraftfeldes alles Guten der Welt im Licht.

ICH BIN ein Hüter der globalen Flamme und
ihres Kraftfeldes alles Guten der Welt.

ICH BIN offen und empfänglich für die nächste Lebenswelle.
ICH BIN die ewige Flamme, und ICH BIN ihr strahlendes Licht.
ICH BIN das ICH BIN.

Und SO IST ES, geliebtes ICH BIN!

Aufstiegsgedanken

Wir als Freunde der Geistigen Freiheit müssen eine bestimmte Disziplin in unserer Verkörperung für den Lichtdienst einhalten. Wir müssen uns möglichst vom eigenen Karma und dem der Welt fernhalten, um einzielig der ersten Ursache zu dienen und ihr gegenüber loyal zu bleiben. Sie möchte nämlich Energie, Schwingung und Bewusstsein der Erde transformiert haben. In der Welt, aber nicht von ihr zu sein, verlangt, dass man seine Aufmerksamkeit nur aus spiritueller Perspektive auf die sich entwickelnden Menschenseelen richtet.  Den Angelegenheiten der Seele gilt dann, wie der geliebte Jesus praktizierte, unser Hauptbemühen. Andere versuchten, seine Aufmerksamkeit auf all die Ungerechtigkeit des jeweiligen Augenblicks zu lenken (z.B. den Umgang mit der römischen Besatzungsmacht). Seine Belehrungen befassten sich aber mit ewiger Seligkeit.  Und heute, wo der Kosmische Christus in den Vielen verkörpert ist, müssen wir es Jesus gleichtun.

Die Verankerung der Flamme der Unsterblichkeit beendet alles Leiden in der Welt.  Das lehrten die Geliebten Jesus, Lord Gautama und viele andere erhobene Seelen.  Der Trost des Heiligen Geistes von innen heraus ist mächtiger als irgendein Ungleichgewicht niederer Frequenz auf dem Bildschirm des Lebens, wenn wir mit unserer Aufmerksamkeit zielgerichtet bleiben.  Wir halten unsere Aufmerksamkeit auf den ewigen Augenblick des Jetzt in der Unsterblichkeit Geistiger Freiheit gerichtet und sind im ewigen Augenblick des solaren Christusbewusstseins für immer aufgestiegen und frei.  Dies ist eine Meditation für eine ganze Verkörperung. Wir sind (ICH BIN) Baumeister des göttlichen Selbstes, Bewusstseins und ewigen Lebens im Licht.

Genauso haben die großen Meister(innen) gehandelt und werden weiter handeln. Sie erbauten Shamballa, die Stadt der Sonne, und begründeten die Geistige Hierarchie.  Wir haben uns ihrer Sache verschrieben. Sie bauten Shamballa immer wieder neu. Die Geistige Hierarchie hatte die Führung beim Aufbau glorreicher Goldener Zeitalter übernommen.  Heute sind wir hier, um ein dauerhaftes Goldenes Zeitalter Geistiger Freiheit zu verankern und aufzubauen. Es wird dauerhaft sein, weil die Baumeister demselben Reich entstammen, in dem es entstehen soll, und nicht einer höheren Sphäre mit höheren Lichtwesen. Sie unterstützen uns, wir aber verankern und erhalten das Goldene Zeitalter vollständig durch unser eigenes Licht.

Mit der Ankunft der nächsten Lebenswelle entsteht das dauernde Zeitalter Geistiger Freiheit. Da wir Hüter der Flamme und Göttliche  Direktoren(innnen) des Heiligen Feuers werden, erschaffen wir gemeinsam mit der Unterstützung der Geistigen Hierarchie und der Lichtbruderschaft das göttliche Werkzeug für diese Offenbarung.  Aber wir wissen vor allem, dass für Dauerhaftigkeit die Versammlung der aufsteigenden   Menschheit selbst aktiv sein muss und sich auch in Übereinstimmung mit den Königreichen der Engel und Elementarwesen befinden muss.

Sollten wir aus Angst vor unerbittlichem persönlichem oder globalem Ungleichgewicht wanken, stehen wir wieder auf und konzentrieren uns umso mehr darauf, das Zeitalter Geistiger Freiheit zu errichten.  In Frieden auszuharren, einen Dienst der Harmonie und des Gleichgewichts auch unter schwierigen Umständen aufrechtzuerhalten, das ist die Natur des weiblichen Strahls. Harmonie und Gleichgewicht unter idealen Bedingungen aufrechtzuhalten, ist im Vergleich zu schwierigen relativ einfach. Aus diesem Grund wurden früher Klöster gegründet, wo man in reiner Hingabe an die erste Ursache der Welt entsagen konnte.  Einige unserer Verkörperungen verbrachten wir in solchen Einrichtungen. Heute jedoch sind wir zum Dienst im Tempel des Alltags berufen, um dort all das zu verankern, wofür wir geschult wurden. Wir sollen die Lehre vom himmlischen Licht in den Alltag einbauen.  Wenn man das globale Bewusstsein von heute mit dem der früheren Zeitalter vergleicht, erkennt man großen Fortschritt.

Gemäß ursprünglichem, göttlichem Plan von Helios und Vesta für unsere liebliche Erde sollte die Flamme der Unsterblichkeit in der Dichte der Form unsterbliches Leben hervorbringen.  Die Versammlung der aufsteigenden Menschheit ist hier, um durch die Flamme der Unsterblichkeit den Drang im Menschen anzuregen, in der Welt der Form zu leben, trotz starker Kräfte des Ungleichgewichts zu überleben, Harmonie zu verkörpern und in allen Vorhaben die Liebe obsiegen zu lassen.  Wir können das gut in Augenblicken leisten, wenn wir uns in der Meditation, obschon als physischer Körper in Raum und Zeit, jenseits vom Selbst, von Raum und Zeit befinden.   Aus diesem Grund bittet uns der geliebte Saint Germain: „Nehmt euch Zeit, um heilig zu sein.“  In dieser Zeit verankern wir unsere Meisterschaft, Harmonie und Ausgeglichenheit.  So erfüllen wir den Willen Gottes für die ganze Lebenskraft in allen Natur- und Gesellschaftsbereichen, auf allen Lebensebenen, bis sie das für sich selbst tun können.

ICH BIN das Gute in jedem Menschenherzen, das jetzt aufersteht und in der Welt, aufrechterhalten durch Gnade, aktiv wird.

Und SO IST ES, geliebtes ICH BIN!

*****

Energie, Schwingung und Bewusstsein
des geliebten Lords Gautama

Der Herr der Welt lädt die Versammlung der aufsteigenden Menschheit ein, sich durch kollektive Kronenchakra-Erleuchtung im Allerheiligsten von Shamballa seinem Lichtdienst anzuschließen.

I

hr Lieben, ich ruhe im großen, großen Schweigen und in der Kristallsonne an der der Pagodenspitze der sieben weißen Aufstiegstauben in der Flamme der Unsterblichkeit. Sie zieht alles Leben empor in sein himmlisches Potenzial.

ICH BIN im großen Sonnenschweigen der unteilbar
fließenden Ganzheit die ewige Flamme der Unsterblichkeit.

Zahllose Lichtkräfte unterstützen meinen Dienst als Herr der Welt, vor allem aber Kreis und Schwert aus Blauer Flamme von Erzengel Michael. Thema und Gedankenform dieses Sonnenjahres erwähnen ihn mit seiner Flamme des elektrisch blauen Blitzes, die von der Unterseite seines Schwertes emporlodert. Es schneidet alle Zellen, Atome und Elektronen von gedanklicher, gefühlsmäßiger, gesprochener und hervorgerufener Unausgewogenheit frei und trennt sie von niederer Frequenz.  Dann setzt die Tätigkeit des Violetten Feuers ein, sobald das Malteserkreuz mit seinem erdumfassenden Kraftfeld einatmet und beim Ausatmen seinen mystischen Ring aus Violettem Feuer ausdehnt, so dass alles darin befindliche Leben frei im Licht lebt.

Ihr werdet selbstlos und befreit euch buchstäblich von der Unausgewogenheit eurer verkörperten Träger. In diesen leeren Raum ruft ihr das Heilige Feuer als Flamme der Unsterblichkeit hinein, ihr richtet sie aus, konzentriert sie, dehnt sie aus und projiziert sie, um zur ewigen Flamme selbst mit ihrem strahlenden Licht zu werden, zu einer Sonne der Sonne. Ihr Lieben, von Natur aus bin ich zurückhaltend, auch in Bezug auf die Verantwortung, die mit meinem Amt des Herrn der Welt verbunden ist.  Manchmal möchte ich jedoch eure Gefühlswelt aufrütteln.  Dies ist ein solcher Moment.  Ich rufe die Hüter der Flamme auf, gemeinsam mit mir zu dienen und angesichts der gegenwärtigen Unruhen im menschlichen und elementaren Königreich der Menschheit die Flamme der Unsterblichkeit vorzuhalten. Das zugehörige planetarische Karma muss aufgelöst werden, verbunden mit umwandelnden Bewusstseinsereignissen, wie sie die höheren Frequenzen des eintreffenden Liebessterns Sanat Kumaras hervorrufen.

So, wie ich größtenteils in der Meditation im Lotusjuwel des Herzens (in der Flamme der Unsterblichkeit) verharre und die Welt trage, sollt ihr Lichtdiener um mich sein, um diese Verantwortung mit mir zu teilen.  Das neue Zeitalter Geistiger Freiheit soll aus den Reihen der Menschen erwachsen, auch wenn sie sich gerne von der Geistigen Hierarchie helfen lassen. Während ich im Allerheiligsten in Shamballa meditiere, stelle ich mir vor, wie die Versammlung der aufsteigenden Menschheit mit mir hier in ihrer wahren Identität anwesend ist und als göttliches Werkzeug wirkt, als ewige Flamme mit ihrem strahlenden Licht.

Ich nehme Anteil an den Erfahrungen der Menschen, wenn ich Zeuge karmabedingten Geschehnisse werde. Ich nehme dieses Leid wahr, ähnlich wie ich es als verkörperter, junger Mann sah, als ich mein behütetes Heim und den Trost meiner Familie verließ und allein in das Leiden der Welt hinausging. Nachdem ich Erleuchtung bezüglich des Leidens erlangt hatte, hinterließ ich eine Lehre, die einem sagt, wie man in Barmherzigkeit ausharrt und siegreich das Leid überwindet.  Solche Lehren sind mit den Aufstiegsvorhaben verwoben, wie ihr es jetzt voranbringt.  Euch möchte ich noch einmal versichern, dass ihr diese Verkörperung nicht angenommen habt, um euch Sorgen zu machen oder Angst zu haben, sondern um ein neues Zeitalter Geistiger Freiheit aufzubauen, und das werdet ihr tun.  Ein Sprichwort besagt, dass man sein Augenmerk auf den Preis richten soll.

Die Erbauer von Shamballa haben diese Schwierigkeiten auch gemeistert, und euch wird das auch gelingen.  Die Geistige Hierarchie baute für die Menschheit mehrmals Goldene Zeitalter auf, und so beharrlich wie sie seid ihr auch. Ihr dient dem Licht, bis das dauerhafte Goldene Zeitalter Geistiger Freiheit errichtet ist, um dann im multidimensionalen Universum anderswo weiter zu dienen. So sind Hüter Flame! Ihr offenbart das göttliche Mysterium der Flamme der Unsterblichkeit in grenzenlosen Dimensionen und Existenzsphären, um dem himmlischen Potenzial zu erlauben, immer wieder sich selbst zu finden.

Und so heiße ich euch als Mitdiener(innen) willkommen, wenn ihr euch mit mir in der Meditation in Shamballa vereint und ich mich mit euch in eurem persönlichen Heiligtum. Wir vereinigen uns von ewiger Flamme zu ewiger Flamme und bleiben gemeinsam in dem einen Licht Geistiger Freiheit auf unserer lieblichen Erde.

Und SO IST ES, geliebtes ICH BIN!

*****

Energie, Schwingung und Bewusstsein
der geliebten Gott-Eltern Helios und Vesta ...
in ihrer Eigenschaft als Göttliche(r) Direktor(in) des Feuerelements.

I

hr Geliebten, ihr seid hier, um zum(r) Göttlichen Direktor(in) des elementaren Königreichs (Erde, Wasser, Luft und Feuer) zu werden.  Gemäß göttlichem Plan soll der Mensch das vorherrschende Bewusstsein auf Erden sein, das dafür sorgt, dass alles Geschehen in göttlicher Liebe und Ehrfurcht vor allem Leben bleibt.  Das Elementarreich sollte dieses göttliche Potenzial in Form gießen, während es das Engelreich mit der exquisiten Gefühlsnatur des Heiligen Geistes segnen sollte. Die sieben Wurzelgeschlechter sollten dieser Anforderung während des Aufstiegsprozesses auf Erden und der höchsten Frequenz der Ehrfurcht vor allem Leben entsprechen. Das Heilige Christ-Selbst entfaltet so auf allen sieben Strahlen der Entwicklung sein volles Potenzial.

Wegen des Abfalls im Bewusstsein mussten die Elementarwesen auch Formen bilden, die Geringeres als göttliche Liebe ausdrückten. Daher bestimmt die Dispensation des Siebten Strahls der Zentralsonne, dass eine solche Verhinderung der eigentlichen Absicht im neuen Zeitalter aufhört.  Heute richten wir eure Aufmerksamkeit auf das Feuerelement und seinen Einsatz für die Erlösung der Erde und den Aufbau des neuen Zeitalters.

Bestätigt: „ICH BIN der Wahrheit des göttlichen Potenzials dienstbar. ICH BIN ein(e) Göttliche(r) Direktor(in) des Erde-, Wasser-, Luft- und Feuerelements. ICH BIN ein(e) göttliche(r) Direktor(in) des Heiligen Feuers. Heiliges Feuer ist die befehlende Gegenwart der elementaren Lebenskraft. Im Namen der geliebten Gegenwart Gottes „ICH BIN“ liebe und verehre ich das Feuerelement. Durch die Gnade Gottes rufe ich das Feuerelement an, die Menschheit nur mit der Liebesnatur der ersten Ursache zu segnen, wie es schon immer vorgesehen war.“

„Gehet hin und liebet einander,“ lautet der große Befehl des Kosmischen Christus, und nichts weniger. Ihr Lieben, ICH BIN der (die) Direktor(in) des Feuerelements in diesem Sonnensystem. Gemeinsam, in meiner ewigen Flamme stehend, könnt ihr mit mir, den Engeln, Elementarwesen und der Geistigen Hierarchie als Versammlung der aufsteigenden Menschheit dienen. Wir rufen das Feuerelement an, alle Tätigkeiten, die geringer als Liebesfrequenz sind, einzustellen. Dazu gehören alle schädlichen Gedanken, Gefühle, Worte und Taten. An ihre Stelle sollen die Tätigkeiten der Barmherzigkeit und Vergebung des Siebten Strahls der Christus-Natur treten, das Violette Feuer.  Und so ist es!

„Die Sanftmütigen werden die Erde erben.“ Die Sanftmütigen sind jene Seelen, die still und unerkannt ein Instrument des Friedens, der Harmonie und Ausgeglichenheit sein wollen. Ihr starkes Kraftfeld enthält alles Gute in der Welt. Diesen Impuls nutzend, können wir nun das Heilige Feuer einsetzen, um alle negativen Absichten oder Wünsche der Menschheit umzuwandeln und die Absicht zu verstärken, das Leben zu segnen und göttliches Potenzial voranzubringen.

Rufen wir gemeinsam als die Stimme des großen ICH BIN an: „Geliebte: Zarathustra, Elohim des Feuerelements, Devas und Formenerbauer des Feuers, wir rufen euch auf, auf den physischen, ätherischen, mentalen und emotionalen Ebenen alle negativen Feuertätigkeiten umzuwandeln. Als Versammlung der aufsteigenden Menschheit befehlen wir, dass das Feuer nur zum Trost, zur Wärmeerzeugung und jeder anderen konstruktiven Aktivität verwendet wird, welche die Menschheit ihrer heiligen Kommunion mit der göttlichen Gegenwart näherbringt.“

Diese Anrufung führt dann zu einer regelmäßigen Zeremonie. Denkt daran, dass ein Mensch bei seinem Übergang aus der Verkörperung im Heiligen Feuer badet, um alle Neigungen der vergangenen Verkörperung umzuwandeln, die geringer sind als das Licht. Er nimm dann allmählich seinen ätherischen Lichtkörper an, lebt in den Lichtreichen und besucht die Tempel der Aufgestiegenen Meister(innen), um seinen Aufstiegsprozess zu fördern. Im neuen Zeitalter sollt ihr dieselbe Zeremonie mit Heiligem Feuer im Tempel des Alltags vorwegnehmen. Auf diese Weise wird das Elementarreich von negativer Manifestation entlastet, genau hier und jetzt.  Dann kann die ursprüngliche Aufgabe des Elementarreichs gelingen, dass es der Menschheit dient, indem es reine Luft, sauberes Wasser, fruchtbare Erde und reichlich Energie zur Verfügung stellt. Die vier Elemente sollen nur dem spirituellen Fortschritt des Menschen dienen, wie es der ursprünglichen Absicht (ersten Ursache) entspricht.

Auch Elementarwesen erfahren zwischen Verkörperungen das Wesen von Abschluss und Neubeginn.  Alles elementare Leben, das mit der Verkörperung eines Individuums verbunden ist, versammelt sich in den Tempeln seines Gruppendevas zur Wiederherstellung und Auferstehung des ätherischen Lichtkörpers.[1]  Wie eben, bei unserer Zeremonie des Heiligen Feuers, könnt ihr auch diese Elementarwesen unterstützen. In der Macht und Autorität der Flamme der Unsterblichkeit wandelt ihr genau hier und jetztNegatives um, denn ihr stellt die Pagode der sieben weißen Aufstiegstauben dar, die dann zur Pagode des Heiligen Feuers wird.

Bleibt bei uns in unserem Heiligtum Vater-Mutter-Gottes.  Tut euch mit uns zusammen, wenn ihr erlebt, dass sich alle Lebenskraft am Sonnenrückgrat entwickelt, an der Pagode der sieben weißen Aufstiegstauben. Bestätigt dann mit uns gegenüber allen Elementarwesen und Bewusstseinsebenen der Menschheit: „In der mir verliehenen Macht der Dreifältigen Flamme in meinem Herzen segne ich euch und stelle euch zurück in euer göttliches Potenzial, so dass ihr nie wieder negativer Absicht gehorchen müsst.“  Diese Wiederherstellungs- und Aufstiegszeremonie entfaltet sich in euch, sowohl in eurem Tempel der Sonne (von Vater-Mutter Gott) als auch in eurer auf Erden verkörperten, ewigen Flamme. So erfahren Erd-, Luft-, Feuer- und Wasserelementarwesen eine Beschleunigung ihrer Schwingung, bis die Menschheit klar erkennt, dass sie in ihre Quantenlichtkörper aufsteigt.  Die Menschheit steigt gleichzeitig mit ihrer Elementarfamilie auf, und der ursprüngliche, göttlichen Plan der Erde ist erfüllt.

Meditiert ständig über das Kraftfeld allen Guten in der Welt.  Es beinhaltet  die göttlichen  Tugenden, die der göttliche Plan vorsieht: Regelmäßigkeit, Barmherzigkeit, Mitgefühl und Vergebung vom Siebten Strahl,  Friedlichkeit und Dienstbarkeit vom Sechsten Strahl,  Heilung und Kristallvision vom Fünften Strahl,  Reinheit der Absicht und Auferstehung vom Vierten Strahl,  kohäsive Macht göttlicher Liebe vom Dritten Strahl, göttliche  Erleuchtung  vom Zweiten Strahl und himmlisches Vertrauen auf die erste Ursache vom Ersten Strahl. Diese Quantenzustände könnten jeder für sich die Meditation einer Verkörperung füllen. Sie sind jedoch alle hier und jetzt in diesem Kraftfeld gegenwärtig, damit ihr für immer alles Gute in der Welt erhalten und verstärken könnt.

Nun möchte ich den Glauben besonders hervorheben.  Diese göttliche Tugend wird oft mit dem Inhalt (Personen, Orte, Bedingungen und Dinge) gleichgesetzt, an den man glaubt, anstatt den Prozess des Glaubensvorgangs als Kraftfeld in sich selbst zu sehen (unabhängig vom Inhalt).  Ihr seht in eurer Umgebung viel Vertrauen auf Dinge, das ihr nachvollziehen könnt oder ablehnt.  Der Inhalt des Glaubens mag euch trennen, aber der Prozess des Glaubens, dass man einer wichtigen Angelegenheit vertrauen muss, nach der zu streben es sich lohnt, kann euch vereinen.  Man weist Glauben oft ergebungsvolle, geistige oder religiöse Einstellungen zu. Dabei setzt man sein Vertrauen auch auf das Familienleben, die Wissenschaftserkenntnis oder künstlerische Entfaltung. Immer aber ist Glaube im Spiel. Ihr beansprucht aus dem Kraftfeld alles Guten in der Welt das Kraftfeld des Glaubens mit all seiner Macht des Ersten Strahls, um siegreiche Erfüllung zu erlangen. Blickt auf den himmlischen Prozess von Glauben und Vertrauen, der die Menschen vereint, und nicht auf dessen Inhalt, der sie zu trennen scheint.

Löst euch vom Inhalt und fügt Energie, Schwingung und Bewusstsein dieser Tugend des Ersten Strahls dem globalen Kraftfeld zu.  Stellt alle Glaubensvorstellungen der Menschheit in den Atombeschleuniger des Violetten Feuers und die Aufstiegsflamme.  Diese Aktivität vereint dann die Königreiche von Engeln, Elementarwesen und der aufsteigenden Menschheit in einer globalen Gegenwart der Flamme der Unsterblichkeit in Tätigkeit auf Erden.  Das ist mein und euer Glaube in der globalen Gegenwart der ewigen Flamme mit ihrem strahlenden Licht.

Tut desgleichen mit jeder Tugend auf allen sieben Strahlen. Beachtet sie alle losgelöst vom Inhalt und stellt sie in den Atombeschleuniger des Heiligen Feuers, einschließlich aller Lebenskräfte, die gemeinsam im Licht stehen.  Auf dieser Ebene des Christus-Bewusstseins strömen dann die zwölf Aspekte der Gottheit in das Kraftfeld allen Guten in der Welt. Das solare Christus-Bewusstsein ist ein von der Menschheit erzeugtes Kraftfeld.  So erhaltet ihr ein globales Kraftfeld, das mächtiger ist als jede Unausgewogenheit. Das bedeutet die Auferstehung und das Leben einer Menschheit, die ihr eigenes Goldenes Zeitalter Geistiger Freiheit errichtet. Die Versammlung der aufsteigenden Menschheit ist das göttliche Werkzeug für diese Auferstehung.

Baut auf das Gesetz der Übereinstimmung: Wird man in seine Flamme der Unsterblichkeit erhoben, geschieht das der ganzen Menschheit, und auch das Elementarreich wird weiter in sein himmlisches Potenzial erhoben. Dieser Vorgang setzt sich ständig fort, und immer mehr Menschen fügen das Heilige Feuer der Unsterblichkeit dem globalen Kraftfeld zu. Denkt daran, dass der Avatar (oder die Verkörperung) des Kosmischen Christus ein Kraftfeld und keine Person ist. Es durchdringt die Welt der Form mit der Flamme der Unsterblichkeit.  Auch schon früher haben individuelle Avatare genauso das gleiche vollbracht, ob es sich um den geliebten Aufgestiegenen Meister Jesus, oder Lord Gautama handelte. Sie verließen sich auf die ursprüngliche Krishna-Energie, die sie aus kosmischen Lichtreichen herbeizogen. Heute repräsentiert die Versammlung der aufsteigenden Menschheit den Kosmischen Christus als Gruppen-Avatar, eine neue Gruppe von Weltdienern, Hütern der Flamme auf globaler Ebene, das Kraftfeld alles Guten der Welt mit seiner kosmischen Flamme der Unsterblichkeit.

Als Direktoren des Feuerelements rufe ich euch auf, jetzt hervorzutreten und regelmäßig das Heilige Feuer in euren Zeremonien anzurufen und auszurichten, und das täglich, stündlich, von Augenblick zu Augenblick, bis der Sieg gewonnen ist.

Und SO IST ES, geliebtes ICH BIN!

********

 Energie, Schwingung und Bewusstsein
der geliebten Elohim der Schöpfung,
welche die neue Erde mit ihrem Zeitalter Geistiger Freiheit miterschaffen.

G

eliebte Erbauer des göttlichen Selbstes, Bewusstseins und ewigen Lebens im Licht, geistiges Wachstum gleicht wissenschaftlicher Vorgehensweise.  Sie sammelt ständig mehr Daten oder Informationen, um sie durch eine Zusammenschau zu einem Wissensfortschritt zu führen. Ein ähnlicher Prozess findet in der spirituellen Entwicklung statt, wo die Seele ständig mehr Vollkommenheitsmuster ansammelt, um sie in  ihre Energie, Schwingung und ihr Bewusstsein aufzunehmen, woraus sich dann ihr Kausalkörper formt.

Wissenschaftler halten eine Behauptung nur dann für erwiesen, wenn sie durch Beobachtung und Vermessung belegt wurde. Dazu sind geeignete Messinstrumente erforderlich, die immer feiner konstruiert werden. Bei der Beurteilung geistiger Entwicklung ist das geeignete Instrument das himmlische Werkzeug, die wahre Identität als ewige Flamme mit ihrem strahlenden Licht.  Dieses Instrument nimmt höherfrequente Energie, Schwingung und Bewusstsein auf, offenbart und manifestiert sie den Sinnen und der Erfahrung als Wahrheit höherer Dimensionen und Lichtsphären.  Das ist es, was mit dem Errichten des göttlichen Selbstes, Bewusstseins und ewigen Lebens im Licht gemeint ist.

Ein wissenschaftliches Gesetz besagt, dass Energie weder erzeugt noch vernichtet werden kann. Sie kann nur verwandelt werden.  Genauso sagen wir vom Universum, das aus Energie, Schwingung und Bewusstsein besteht, dass auch Schwingung und Bewusstsein weder erzeugt noch vernichtet, sondern nur verwandelt werden können.  Seit dem großen Bewusstseinsabfall gibt es auf Erden Kräfte, die versuchen, Energie, Schwingung und Bewusstsein des Planeten zu deklassieren, was sich in Unausgewogenheit, Kontrollsucht, Überlegenheitswahn und Ausgrenzung zeigt.  Der weibliche Strahl (Inklusion, Regelmäßigkeit, Barmherzigkeit und Dienstbarkeit) muss dann das verlorene Gleichgewicht und Harmonie wieder herstellen. Er beschleunigt Energie, Schwingung und Bewusstsein im Menschen und elementaren Königreich auf natürliche Weise ins höchstmögliche Potenzial. Die Beschleunigung erfasst die gesamte Natur der spirituellen Entwicklung eines Menschengeschlechts, ihren Planeten und ihres Sonnensystems in ihr höheres Potenzial.

Die Flamme der Unsterblichkeit ist Ausdruck der vollkommenen Harmonie und Ausgeglichenheit des heiligen Triumvirats von Energie, Schwingung und Bewusstsein, alle als Einheit.  Diese Flamme ist die Ladestation und der Atombeschleuniger für das physische Leben in der Welt der Form, das sich an seine Göttlichkeit erinnern und auf es neu ausrichten soll. Die „Wegestation“ befindet sich in jedem menschlichen Herzen, damit es schlagen kann. Dort ist die „Wohnstatt“ des Heiligen Christ-Selbstes.  Der Strom des göttlichen Lichts (die Silberschnur), der aus der unsterblichen Flamme der mächtigen ICH BIN Gegenwart kommt, tritt an der Kopfoberseite ein und verankert sich in der Herzensflamme. Von dort stammt alle Energie, Schwingung und alles Bewusstsein auf der physischen Ebene, was bewusstes Handeln im Alltag ermöglicht.

Beim weniger erleuchteten Menschen ist diese verkörperte, ewige Flamme vielleicht nur ein winziger Funke. Sobald der äußere Geist die Flamme der Unsterblichkeit wahrnimmt, zu verehren und lieben beginnt, wächst sie zu einer mächtigen Flamme heran, die vom Standpunkt bis über den Kopf reicht. Sie umgibt den physischen, ätherischen, mentalen und emotionalen Träger mit ihrer göttlichen Gegenwart und verwandelt sie in ihr göttliches Potenzial. Die Flamme spiegelt die vier Träger höherer Frequenz in ihren himmlischen Ausdruck auf Erden wider. Die Träger höherer Frequenz sind das solare Christ-Selbst, die mächtige ICH BIN-Gegenwart, der Kausalkörper und das Weiße Feuerwesen.  Wenn sich die ewige Flamme ausdehnt, um den Saum des Lichtmantels der mächtigen ICH BIN-Gegenwart zu berühren, findet die Transfiguration statt. Dann sind alle Aspekte der verkörperten Träger (vom Standpunkt unter den Füßen, über das Haupt reichend, bis hin in den äußersten Bereich vom Christ-Selbst umhüllt. Das Christuswesen hat seine volle Statur erlangt und ist in die unsterbliche, siegreiche Dreifältige Flamme gehüllt.

Alles Gute in der Welt stammt von der ewigen Flamme einer Person und kann nur aus dieser Quelle in den Alltag gelangen.  Dazu gehören alle positiven, erhebenden, liebevollen, barmherzigen, vergebenden Gedanken, Gefühle, Worte und Taten. Sie verbinden Personen, Orte und Zustände.  Jedes kleine Ereignis steigt als Energie, Schwingung und Bewusstsein unter solcher Bedingung auf und ist frei. Alle Beteiligten werden zu einer Sonne der Sonne und sind aktiv als ewige Flamme mit ihrem strahlenden Licht.  Wenn sich dann genügend Momentum global ausdehnt, richten sich in der Menschheit diese Sonnen der Sonne global aus. Sind 51% Energie aufgestiegen, manifestiert sich der ganze Aufstieg.

Ein weiterer Aspekt der Sonnen in himmlischer Ausrichtung taucht auf, wenn sich die Sonne der Sonne (die ewige Flamme eines Individuums beschleunigt seine Träger) auf die Sonne der Erde (die Erde beschleunigt sich in ihren aufgestiegenen und freien Zustand) als Stern Geistiger Freiheit ausrichtet.  Diese himmlische Ausrichtung ermöglicht den Aufstieg im Tandem als Einheitsbewusstsein beim großen, kosmischen Einatmen.  Dann steigt die Menschheit mit ihrer aufgestiegenen und freien Erde in ihrer aufgestiegenen und freien Umlaufbahn auf und ist frei. Darauf richtet sich die Versammlung der aufsteigenden Menschheit als Hüter der Flamme aus.

Um diesen Aufstieg im Tandem zu ermöglichen, ist das Bild der Pagode der sieben weißen Aufstiegstauben hilfreich.  Dieses Kraftfeld stellt sicher, dass alle Mitglieder der aufgestiegenen und freien Menschheit erhoben werden, wenn eins erhoben wird. Das gilt auch für alle Lebenskräfte auf Erden. Alle positiven Gedanken, Gefühle, Worte, Taten, Vermittlungen, Visualisierungen und Bestätigungen erheben alle Ebenen der Lebenskraft vom subatomaren Leben bis zur erleuchteten Menschheit. Dieser Aufstieg im Tandem trifft auf alles Gute in der Welt zu, wie es vom größten Teil der Menschheit hervorgebracht wurde.  Anstatt sich vor Veränderung oder Transformation zu fürchten (selbst mit den damit einhergehenden Störungen), beginnt die Menschheit, den Wandel zum höheren Bewusstsein zu begrüßen.

Transformation ergießt sich ewig aus den Lichtreichen Vater-Mutter-Gottes. Dieser große Strom sich entfaltender Vollkommenheitsmuster strömt durch die elektronische Gegenwart, in die ewige Flamme im Herzen und verankert dann die Dreifältige Flamme. Von dort steigt er in das Gehirn auf, versorgt das Bewusstsein und hält alle lebensspendende Energie aufrecht, die durch die physischen, ätherischen, mentalen und emotionalen Körper (Organsysteme und Meridiane) fließen. So erfüllt sich die Gelegenheit, das Leben in der Welt der Form zu führen und den Aufstieg aus dem physischen Bereich zu erlangen.  Die Transformation findet auf der Ebene von Zellen, Atomen und Elektronen statt und reicht bis zu den höchsten Bewusstseinsebenen und darüber hinaus. Die Flamme der Unsterblichkeit steuert diesen Strom.

Die ewige Flamme im Herzzentrum der Menschheit wohnt auch in allem Leben, sie ist allgegenwärtig, auch in allen anderen Dimensionen und Lebensreichen.  Große, kosmische Zyklen der spirituellen Entwicklung treiben überall alles Leben voran. Steht man in der Flamme der Unsterblichkeit, befindet man sich in derselben Flamme aller Wesen in den aufgestiegenen oder sich entwickelnden Reichen, man steht gemeinsam mit allem Leben überall im Licht.  Nehmt diese Einsicht in eure Visualisation von der wahren Identität im Einheitsbewusstsein auf.

Bestätigt: „
ICH BIN eins mit den sieben mächtigen Elohim, die das
neue Zeitalter Geistiger Freiheit auf Erden erschaffen.

ICH BIN raumlos, weil ich der ganze Raum bin.
Mein Licht ist hier, dort und überall gegenwärtig.

ICH BIN die unteilbar fließende Ganzheit, wie sie sich schon im universalen.
ICH BIN manifestiert hat, hier und jetzt.

ICH BIN die ewige Flamme im großen Sonnenschweigen der unteilbar fließenden Ganzheit. Während ich mir vorstelle, dass die Menschheit aufgestiegen und frei ist, sehe ich, dass sie offen und empfänglich
für die nächste Lebenswelle ist.

ICH BIN ein(e) Göttliche(r) Direktor(in) des Feuerelements, des Heiligen Feuers und des Mitschöpfertums. Beim Miterschaffen des neuen Zeitalters
Geistiger Freiheit bin ich mein himmlisches Werkzeug, und
ICH BIN die Flamme der Unsterblichkeit in Tätigkeit.
ICH BIN, das ICH BIN.“

Und SO IST ES, geliebtes ICH BIN!

[1] Diese ätherischen Lichtkörper der Elementarwesen sieht man manchmal mit den physischen Augen als Elfen, Feen oder Naturgeister.